Wir über uns

RES SEVERA VERUM GAUDIUM

» DAS Duett der Saalenarren

DAS Duett, dass sind Sven Kettler und Jörg Jurichs, ist von den Karnevalsbühnen an der Saale nicht mehr weg zu denken. Aber nicht nur dort, sondern sie sind auch bekannt von ihren vielen Auftritten über das Jahr verteilt, sei es bei Familienfeiern, z.B. runden und nichtrunden Geburtstagen, Hochzeiten, Heimatfesten, Silvesterpartys, sogar Weihnachtsfeiern und Frühschoppen im Bierzelt.
Der Eine hat eine musikalische Ausbildung, der Andere sang jahrelang im Chor.
Da lag es nahe, dass sie sich vor mehr als einem Jahrzehnt zusammensetzten und beschlossen, wir singen miteinander im Karneval, aber bitte bitte immer alles live.
Anfangs konnten sie noch mit einer Live-Band auftreten, seit einigen Jahren nutzen sie Halbplaybacks für den Background, was dem Ganzen aber kein Abbruch tut, im Gegenteil.
Ihr Repertoire reicht heute über bekannte Lieder, zu denen sie sich neue lustige Texte einfallen lassen, aber auch über solche, die schon lustig sind. Diese interpretieren sie dann völlig anders, schmücken das ganze dann mit Mundharmonika - und Saxophon- Solos so aus, das es schon beim Hören klar ist,
ja  - dass ist DAS Duett.
Ihre Auftritte würzen sie zwischen den Liedern mit geprobtem und spontanem Slapstick.
Sie haben für Alle etwas in ihrem rot-weiß-blauen Duett - Koffer, ob man nun 9 Jahre oder 90 Jahre alt ist.
 
Aber Vorsicht!!! DAS Duett arbeitet nicht für, auch nicht gegen, sondern immer mit dem Publikum.
Legendäre Titel sind hierbei das Höhner-Lied "Das schönste Mädchen vom Westerwald", ohne das sie nicht von der Bühne gelassen werden oder dem Frank Sinatra - Klassiker "New York, New York". Auch vor diesem machten sie nicht halt. Ihm verpassten sie einen eigenen Text in dem sie ihre Heimatstadt - Halle an der Saale - besingen. Die Mitteldeutsche Zeitung schrieb im letzten Jahr;  ..."Kultverdächtig ist das Gesangsduo der neugegründeten Saalenarren: Jörg Jurichs und Sven Kettler präsentierten ihre Hymne auf die Stadt Halle, die künftig wohl am
Hudson - River zu suchen ist". ...
mehr ->

Jörg: vocal, sax, clarinet, trompet, harp, mandolin, violin, flute, lyrics,

Sven: vocal, trombone, percussions, lyrics
 
Aber nicht nur das, wenn bei den Saalenarren irgend etwas musikalisch, gesanglich umgesetzt werden muss, dann sind sie immer zu Stelle, da kann es schon mal passieren das ein Lampion - Umzug für die Kinder der Stadt zu Halloween, mit einem Akkordeon und einem Saxophon angeführt wird. Oder ob beim vom Publikum viel gelobten Intro des Programms der Saalenarren Gesangseinlagen der Mitglieder gesungen werden, dann unter ihrer Leitung. Oder im Finale des Programms noch mal ein Saxophon-Solo gespielt werden soll, oder zusammen mit zwei Sängerinnen aus der HKG das Abschlusslied gesungen werden soll. Da sind sie dabei.
Sie fahren jedes Jahr zur Gesangswerkstatt nach Schwenda, zum Schwendaer Karnevalsclub um sich dort weiter ausbilden zu lassen. So ist es möglich musikalisch am Ball zu bleiben und sich jedes Jahr einer neuen Herausforderung zu stellen. Man darf gespannt sein!
In den Proben sind sie immer um Präzision bemüht, denn ...

RES SEVERA VERUM GAUDIUM

(wahre Freude ist eine ernste Sache), nur so, wie sie selbst sagen, können sie auf alle Eventualitäten auf der Bühne reagieren.

Man muss sie gehört und gesehen haben!
             
             
         

... wir freuen uns auf Euch !!!

nach oben
www.saalenarren.de