Wir über uns

RES SEVERA VERUM GAUDIUM

Hallesche Karnevals Gesellschaft Die "Saalenarren" 09 e.V.

 

Die Hallesche Karnevalsgesellschaft “Die Saalenarren“ 09 e.V. wurde am Rosenmontag anno 2009 als Verein der Freunde und Förderer des närrischen Frohsinns und Brauchtums zu Halle an der Saale gegründet. » mehr

Die 9 Gründungsmitglieder waren allesamt erfahrene Karnevalisten. Um ihre Philosophie von Vereinsleben, karnevalistischer Brauchtumspflege in Kombination mit niveauvoller und humoristischer Freizeitgestaltung erfüllen zu können, trafen sie den Entschluss einen eignen Verein zu gründen. So entstand der erste nach der Wende in der Saalestadt gegründete Karnevalsverein. Mittlerweile schlossen sich schon fast 100 Gleichgesinnte, die von der Idee der Gründer überzeugt sind, den Saalenarren an – und es werden immer mehr!

Die Saalenarren entschieden sich für die Farben rot, weiß und blau als ihre Vereinsfarben. Hintergrund dieser Auswahl sind zum einen die Farben der Stadt Halle (rot und weiß) und zum anderen blau als Symbol für die schöne Saale die durch die Heimatstadt der Saalenarren fließt. Daraus folgend entstand fast von selbst der  Schlachtruf der Karnevalsgesellschaft:
“Ein dreifach von Herzen - Rot, Weiß, Blau - Saalenarren – Helau, Saalenarren – Helau, Saalenarren – Helau!“

Ziel der Halleschen Karnevalsgesellschaft “Die Saalenarren“ 09 e.V. ist es insbesondere, kulturelle und karnevalistische Veranstaltungen für die Bürger der Stadt Halle und der gesamten umliegenden Region anzubieten. Ein besonderes Hauptaugenmerk wird auf die Kinder- und Jugendarbeit gelegt. Durch das Heranführen an die Brauchtumspflege, die Trainingsangebote im Tanzsport, die Teilnahme an den Meisterschaften in den karnevalistischen Tänzen, und das Proben für Auftritte auch außerhalb der fünften Jahreszeit, halten die Saalenarren nicht nur ein großes Freizeitangebot für Kinder- und Jugendliche unserer Region vor sondern binden vielmehr die Jüngsten in ihre Arbeit ein und fördern sie mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Trainer(innen) mit hohem karnevalistischen Ausbildungsgrad stehen dafür zur Verfügung.

Eine wichtige Basis des Vereinslebens der Saalenarren ist eine unkomplizierte interne Struktur mit einem zweckmäßig besetzten und effizient arbeitenden Vorstand. Die Vereinsmitglieder sind untereinander gleichrangig, unabhängig von Alter, Person und sozialem Stand. Der Zusammenhalt der Saalenarren wird in Harmonie gepflegt und durch das persönliche Engagement und die Ideen und Möglichkeiten der Einbringung eines jeden Narren gefördert. So werden hohe Anforderungen an jeden Saalenarren selbst gestellt.

RES SEVERA VERUM GAUDIUM (wahre Freude ist eine ernste Sache).
Nach diesem Motto arbeiten die Saalenarren stets bei den Trainings- und Übungsstunden sowie bei den Vorbereitungen ihrer Veranstaltungen und Auftritte. Um aber auch Spaß an der Freude zu haben, findet u.a. jeweils am letzten Freitag des Monats der “Narrenstammtisch“ statt, wo sich die Saalenarren ungezwungen treffen, zusammensitzen und über dieses und jenes plaudern und ulken. Daraus entstehen meist die besten Ideen für neue Beiträge. In den Sommermonaten findet die “Große Narrentaufe“ statt, zu der jeder "Neunarr" im Verein zum Saalenarren getauft wird, natürlich mit echtem Saalewasser, denn irgendwann wollen die Neunarren mit den anderen singen:

“Oho, bin ein Saalenarr, bin ein echter Saalenarr, bin ein Saalenarr der HKG!“

nach oben
www.saalenarren.de